Hörgänge Oldenburg

Ein Hörspiel-Projekt für den öffentlichen Raum.

 

 

Grundsätzlich ...

 

Wer Hörspiele liebt, der hat es nicht immer ganz leicht. Zum Hören braucht es Ruhe und einen geschützten Ort und im Radio wollen jedes Mal Sendetermine beachtet werden. Wenn man dann auch nur eine viertel Stunde zu spät nach Hause kommt oder plötzlich das Telefon klingelt ... tja ...
Die Hörgänge wollen hier als kleines Hörspiel-Experiment anders sein. Denn: Warum überhaupt Sendetermine? Kann ein Hörspiel nicht einfach da sein? Jederzeit und leicht erreichbar? Und was passiert eigentlich, wenn man das Hörspiel aus dem 'Apparat Radio' herausnimmt und es mitten in den Alltag setzt? Hörspiel also mitten im öffentlichen Raum und vor allem für den öffentlichen Raum - gemacht für ganz bestimmte Orte, Plätze, Räume. WAS passiert dann? Mit dem Hörspiel, ... dem Ort ... und dem Hörer?

 

... und ganz konkret:

 

Seit Herbst 2013 läuft dieses Experiment jetzt ganz konkret in Oldenburg. An fünf Stellen in der Stadt können mittlerweile Hörspiel-Episoden gehört werden, die ihre Geschichten mit dem Ort erzählen: entlang der Katharinenstraße, am und im Alten Rathaus, am Marktplatz, im Kulturzentrum PFL sowie am Pferdemarkt.
Die Hörgänge stehen dabei jedem jederzeit frei zur Verfügung. Über QR-Codes an den unterschiedlichen Startpunkten kann man sie direkt auf dem eigenen Smartphone hören. Als Download findet man die Episoden auf der Projektseite www.hoergaenge.net. Oder man leiht sich einfach einen der fertig vorbereiteten mp3-Player und Kopfhörer in der Innenstadt aus.

 

Hörgänge Oldenburg

Ein Hörspiel-Projekt für den öffentlichen Raum.

 

 

Grundsätzlich ...

 

Wer Hörspiele liebt, der hat es nicht immer ganz leicht. Zum Hören braucht es Ruhe und einen geschützten Ort und im Radio wollen jedes Mal Sendetermine beachtet werden. Wenn man dann auch nur eine viertel Stunde zu spät nach Hause kommt oder plötzlich das Telefon klingelt ... tja ...
Die Hörgänge wollen hier als kleines Hörspiel-Experiment anders sein. Denn: Warum überhaupt Sendetermine? Kann ein Hörspiel nicht einfach da sein? Jederzeit und leicht erreichbar? Und was passiert eigentlich, wenn man das Hörspiel aus dem 'Apparat Radio' herausnimmt und es mitten in den Alltag setzt? Hörspiel also mitten im öffentlichen Raum und vor allem für den öffentlichen Raum - gemacht für ganz bestimmte Orte, Plätze, Räume. WAS passiert dann? Mit dem Hörspiel, ... dem Ort ... und dem Hörer?

 

... und ganz konkret:

 

Seit Herbst 2013 läuft dieses Experiment jetzt ganz konkret in Oldenburg. An fünf Stellen in der Stadt können mittlerweile Hörspiel-Episoden gehört werden, die ihre Geschichten mit dem Ort erzählen: entlang der Katharinenstraße, am und im Alten Rathaus, am Marktplatz, im Kulturzentrum PFL sowie am Pferdemarkt.
Die Hörgänge stehen dabei jedem jederzeit frei zur Verfügung. Über QR-Codes an den unterschiedlichen Startpunkten kann man sie direkt auf dem eigenen Smartphone hören. Als Download findet man die Episoden auf der Projektseite www.hoergaenge.net. Oder man leiht sich einfach einen der fertig vorbereiteten mp3-Player und Kopfhörer in der Innenstadt aus.